TERMINE

23.07. - 27.07.2018

Somercamp I BO 5

20.08. - 24.08.2018

Sommercamp II BO 5

01.09. - 02.09.2018

100 jährigen Turnier der Damen

08.09. - 09.09.2018

100 jährigen Turnier der Herren

09.05.2018

Westfalenligadamen starten mit 5:4 Sieg


Westfalenligadamen starten mit 5:4 Sieg Das erste Spielwochenende der
neuen Tennissaison endete mit 7 Siegen und 6 Niederlagen für den
Tennisverein, vier weitere Seniorenteams starten erst zu einem
späteren Zeitpunkt. In der Westfalenliga gelang den Damen 40 ein
knapper 5:4 Auftakterfolg in Arnsberg, zu dem Sabine Kemper (10:4 im
Matchtiebreak MTB), Andrea Patten (10:8 im MTB), Rita Hollmann
(6:2/7:5) und Tanja Rohrbach (7:5/6:1) mit ihren schwer erkämpften
Einzelsiegen den Grundstein legten. Astrid Böttcher und Raphaela Berg
(6:10 im Einzel) revanchierten sich für ihre Einzelniederlagen mit
einem souveränen 6:4/6:0 im Doppel und holten damit den entscheidenden
Punkt für ihr Team. Mit einer Ergebnisumkehrung kam das junge
Damenteam aus Mesum zurück. Bei der 4:5 Niederlage punkteten Darja
Hubert, Greta Gerster und Friederike Mönning überzeugend im Einzel,
Hubert/Gerster setzten im gemeinsamen Doppel mit 6:2/7:5 ihre
Siegesserie fort, was Friederike Mönning an der Seite von Pia Iker bei
der 4:10 Niederlage im MTB leider nicht gelang. Mit umgekehrten
Ergebnissen warteten auch die Damen 40.4 und 50 auf. Am Samstag verlor
das Team der Damen 40.4 mit 2:4 gegen Jahn Rheine, wobei Jutta
Schurau im Einzel und Wiebke Laumann/Marion Marotzke im Doppel
erfolgreich waren. Am Sonntag gewannen dagegen die Damen 50 mit 4:2
ihr Heimspiel gegen Brukteria Dreierwalde durch drei Einzelsiege von
Claudia Hoffmann, Kirsten Giersch und Maria Preckeler (7:5/7:5), sowie
dem Zittersieg im Doppel durch Maria Preckeler/Christiane Schilling
((6:4/7:6). Die Damen 40.2 mit Rita Pölker, Petra Schräer, Ursula
Winters und Christina Glass hatten in Altenberge gegen um mehrere
Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerinnen nur geringe Siegchancen
und verloren sowohl in den Einzeln wie auch in den Doppeln. Bei
den Herren gab es drei souveräne Sieger mit den Herren 1 und 2
(jeweils 7:2) und den Herren 40.1 (8:1), leider fingen sich auch zwei
Teams Niederlagen in dieser Höhe ein: die Herren 40.2 unterlagen
Alstätte mit 1:8 (einziger Sieg durch Michael Bruns), die Herren 40.3
verloren mit 2:7 beim Hünenburger TC, wo Marco Kohne im Einzel und im
Doppel mit Manfred Ortmeier gleich zweimal siegreich blieb. Bei den
Herren 1 kam es in der Bezirksliga zum Nachbarschaftsduell gegen den
TV Jahn Rheine, das die Emsdettener um Mannschaftsführer Tobias
Preckeler mit vier Siegen im Einzel (Tobias Preckeler, Markus Nübel,
Timor Kemper, Philipp Denecke) und drei Doppelerfolgen klar für sich
entschieden. Beim 11:9 im MTB hatten Ruven Klöcker/Julius Schulte das
härteste Stück Arbeit zu verrichten. Parallelen gab es dazu im Spiel
der Herren 2 um Niklas Theis im Bezirksklassenspiel gegen Satdtlohn.
Alexander Dornschneider, Julian Mönning, Justus Koch Philipp Paetzold
holten vier Einzelpunkte, danach folgten auch hier drei Doppelsiege
durch Niklas Theis/Jannis Middendorf, Julian Mönning/Philipp Paetzold
und Justus Koch/Tim Galuba, die ebenfalls Koch/Galuba mit 11:9 im MTB
das Glück auf ihrer Seite hatten. Weniger glücklich waren die Herren
30.1 beim 2:4 gegen VW Gronau, wo nur Eugen Minderlen und das Doppel
Sascha Albrecht/Dietmar Daubner Punkte für ihr Team erkämpfen konnten.
Noch geringer war die Ausbeute der Herren 30.2, die mit 1:5 und dem
einzigen Tagessieg durch Dietmar Hubert dem SVG 91 Münster unterlagen.