TERMINE

23.07. - 27.07.2018

Somercamp I BO 5

20.08. - 24.08.2018

Sommercamp II BO 5

01.09. - 02.09.2018

100 jährigen Turnier der Damen

08.09. - 09.09.2018

100 jährigen Turnier der Herren

14.05.2018

Westfalenliga-Damen gewinnen ihr zweites Spiel


Mit dem zweiten Sieg sind die Damen 40.1 des Tennisvereins dem
Klassenerhalt in der Westfalenliga ein gutes Stück näher gekommen. Wie
in der Vorwoche gab es einen knappen 5:4 Erfolg, nun aber im Heimspiel
gegen Blau Gold Hagen. Stefanie Hüwe, trotz längerer Spielpause
souverän mit 6:3/6:2, Andrea Patten (6:1/6:1) und Rita Hollmann
(5:7/6:3/10:7) glichen die Niederlagen von Astrid Böttcher, Sabine
Kemper (5:10 im MTB) und Gina Mönning in den Einzeln aus, so dass die
Doppel die Entscheidung bringen mussten. Astrid Böttcher/Rita Hollmann
sorgten für einen schnellen ersten Punkt, weil sie nach dem 6:1 im
ersten Satz den zweiten durch eine Verletzung im gegnerischen Doppel
geschenkt bekamen, Raphaela Berg/Steffi Hüwe ließen nach
Startschwierigkeiten mit 7:5/6:3 den umjubelten Siegpunkt folgen. Am
möglichen 6. Punkt scheiterten Sabine Kemper/Andrea Patten knapp: sie
unterlagen nach spannendem Spiel im 3. Satz mit 10:12. Das junge Team
der Damen hatte sein Auftaktspiel mit 4:5 in Mesum verloren, zeigte
sich aber gegen Hauenhorst gut erholt und gewann dort mit 7:2. Mit den
Einzelsiegen von Alina Hegemann, Greta Gerster, Sophie Brink, Lilith
Judith und Friederike Mönning war die Partie schon zur Halbzeit
entschieden, aber die Doppel wollten noch eine Ergebnisverbesserung.
Diese gelang mit den Siegen von Darja Hubert/Alina Hegemann und Greta
Gerster/Lilith Judith, blieb aber Sophie Brink/Henrike Lintel beim
8:10 im Match-Tiebreak knapp verwehrt. Eine Revanche gelang auch den
Damen 40.2 nach der 0:6 Niederlage vom ersten Spieltag. Sie ließen dem
TC Union Münster in der Aufstellung Rita Pölker, Petra Schräer, Ursula
Winters, Judith Hegemann und Christiane Schulte (im Doppel) keine
Chance und gewannen mit 6:0. Die Damen 40.3 bestritten gegen Jahn
Rheine ihr erstes Spiel und unterlagen 2:4. Doppelte Tagessiegerin war
Irena Strootmann, die ihr Einzel und das Doppel an der Seite von
Monika Swandula gewann. Bei den Herren gab es drei Saisonstarts. Die
Herren 65 schafften bereits am Mittwoch in der Münsterlandliga ein 3:3
gegen Erle mit Siegen von Paul Berkemeier, Bernd Mönsters und des
Doppels Peter Timm/Günter Strootmann. Die Herren 50.1 erarbeiteten
sich dasselbe Ergebnis gegen den Verbandsligaabsteiger GW
Burgsteinfurt. Michael Preckeler legte den Grundstein mit seinem
6:2/7:5 Erfolg gegen die drei LKs höher eigestufte Nummer Eins des
Gegners. Darauf folgten zwei überraschende Erfolge durch die Doppel
Michael Preckeler/Christoph Kemper und Josef Pölker/Christoph Pötter,
die beide ihre Zitterpartien mit 7:5 im zweiten Satz beendeten. Die
Doppel waren auch bei den Herren 50.2 gegen den Halterner TC
entscheidend, sorgten hier aber für den 4:2 Tagessieg. Nach einem
Einstand in den Einzeln mit Siegen von Jochen Schulte und Gerd Schräer
und zwei Niederlagen von Christian Schräer und Christian Ortmeier
holten die Doppel Christian Schräer/Jochen Schulte und Gerd
Schräer/Christian Ortmeier die fehlenden Siegpunkte zum 4:2. Eine
klare Angelegenheit war der 5:1 Sieg der Herren 30.1 gegen Grün Gold
Gronau. Eugen Minderlen, Markus Plagge, Daniel Rothe und Sascha
Albrecht entschieden die Partie bereits in den Einzeln zugunsten ihres
Teams. Im Doppel erhöhten Markus Plagge/Sebastian Rohrpasser das
Ergebnis auf 5:0, während Daniel Rothe/Sascha Albrecht mit 10:12 dem
Gegner einen Punkt überließen.