Achtungserfolge des Tennisvereins

Achtungserfolge des Tennisvereins

Die Bilanz des Tennisvereins vom vorletzten Spieltag vor der Sommerpause ist mit 6 Niederlagen und vier Siegen zwar negativ, sie wird aber überstrahlt von den beiden Siegen der Damen I und der Herren I, die gegen starke Gegner/innen erkämpft wurden.

Die Damen I bezwangen in ihrem Heimspiel das junge Team von BW Werne zwar vom Ergebnis her  klar mit 7:2, doch geben die Zahlen nicht das wieder, was sich auf der roten Asche abspielte. Paulin Giersch (6:2/6:3), Laura Denecke (7:6/6:1) und Darja Hubert siegten jeweils in zwei Sätzen, mussten aber um jeden Punkt konzentriert und aufopferungsvoll kämpfen. Dabei gelang Darja Hubert mit 7:5/6:4 ein Sieg gegen eine um zwei Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin.  Alina Schräer und Greta Gerster mussten über drei Sätze gehen und gewannen  mit 6:4 bzw. 6:1 ihre Einzel. Inga Giersch traf auf eine um drei Leistungsklassen überlegene Gegnerin, der sie sich erst im dritten Satz mit 3:6 geschlagen geben musste. Trotz des damit feststehenden Emsdettener Tagessieges wurde auch in den Doppeln leidenschaftlich um Punkte gerungen. Während Paulin Giersch/Greta Gerster glatt in zwei Sätzen gewannen, verloren Hubert/Denecke im Match-Tiebreak mit 5:10. Den zweiten Doppelerfolg sicherten sich nach zwei aufreibenden Tiebreak-Entscheidungen (6:7/7:6) Inga Giersch und Alina Schräer mit 10:6 im MTB.

Ähnlich enge Ergebnisse gab es im Spiel der Herren I, die mit dem 5:4 beim Hardter TV zum ersten Saisonerfolg kamen. Die Ausgeglichenheit in den Leistungsklassen zeigte sich im 3:3 Zwischenergebnis nach den Einzeln. Tobias Preckeler gewann an Posoition 1  mit 7:6/6:2, Julian Mönning stellte mit 6:4/6:3 seine guten Trainingsleistungen unter Beweis, und Julius Schulte bewies mit 6:2/6:4, dass er nach seiner Spielpause wieder in Form kommt. Max Hensmann, Hassan Saadi (5:7/6:7) und Philipp Denecke (6:7/6:2/6:7) waren nicht chancen-, aber vielleicht etwas glücklos.Die beiden Punkte zum Tagessieg erzielten die Doppel Julius Schulte/Ruwen Klöcker (7:5/6:1) und Hensmann/Mönning (6:1/6:3), Preckeler/Saadi unterlagen mit 5:10 im MTB.

 

Für die beiden weiteren Positivergebnisse sorgten die beiden ältesten Vertretungen des Vereins, die Herren 60 und 65. Die Herren 60 setzten sich mit dem 4:2 Sieg gegen Selm sogar an die Tabellenspitze der Bezirksliga. Michael Tenhaken (7:5/6:4), Ralf Hahn (7:5/6:3) und Peter Harwerth (7:5/6:0) hatten jeweils im ersten Satz Schwerstarbeit zu leisten, Hermann Forsting  stand dagegen nach 8:10 im MTB mit leeren Händen da. Mit Konrad Schröder aber sicherte er seinem Team den spielentscheidenden Punkt im Doppel. Der in dieser Höhe nicht erwartete 5:1 Sieg der Herren 65 gegen Borken stand bereits nach den vier durch Ralf Hahn, Hermann Forsting, Paul Berkemeier und Christian Stelzer gewonnenen Einzeln fest. Hahn/Forsting ließen danach auch im Doppel nichts anbrennen.

 

Von  den sechs unterlegenen Mannschaften des Wochenendes warteten die Herren II mit dem knappsten Ergebnis auf: sie verloren ihr Heimspiel gegen Nienberge mit 4:5 . Nach drei Einzelsiegen durch Niklas Theis (2:6/6:4/7:6), Finn Müllmann und  Jakob Zademann (6:4 im dritten Satz) gab es nur noch einen Punkt im Doppel durch Leo und Jakob Zademann. Mit jeweils 2:4 verloren die Herren 30.2 und die Herren 55. Die Herren 30.2 hatten durchaus die Chance zu einer Ergebniskorrektur. Nach dem 11:9 im MTB durch Eugen Minderlen zog Markus Plagge im Einzel und in seinem Doppel mit Eugen Minderlen zweimal den Kürzeren im MTB und verlor mit 8:10 bzw. 4:10. Für den zweiten Teampungt sorgten Daniel Rothe und Sascha Albrecht im Doppel. Bei den Herren 55 hingen die Trauben gegen Havixbeck höher. Michael Preckeler widerstand seinem höher eingeschätzten Gegner und siegte 10:7 im MTB, ebenfalls Schwerstarbeit leistete Thomas Mönning bei seinem 7:6/7:5 Erfolg.

Michael Bruns und sein Team der Herren 40 verpasste auch gegen BW Oeding die Chance zum ersten Saisonsieg. Wie gegen Sassenberg mussten sie eine 3:6 Niederlage hinnehmen, in der drei verlorene MTBs das Zünglein an der Waage spielten. Im Einzel gewannen Michael Bruns und Axel Zimmermann, Jochen Beul verlor mit 8:10 im MTB. Nach dem dritten Punkt durch das Doppel Michael Bruns/Dirk Müllmann scheiterten auch die Doppel Axel Zimmermann/Frank Schlling (5:10) und Jochen Beul/Simon Thönsmeier (8:10) knapp im dritten Satz. Eindeutiger wurden dagegen die Spiele der Damen II und der Herren 3 verloren. Die Damen II hatten in Jana Böcker die einzige Tagessiegerin beim 1:8 gegen Saxonia Münster, bei den Herren 30.3 holte Armin Overovic den Ehrenpunkt gegen SVG 91 Münster.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Secured By miniOrange